keramiktipps

Für Terrassen oder Balkone, Vorplätze oder Einfahrten: Natursteinplatten und Fliesen verleiten Ihrem Aussenbelag das gewisse etwas. Eine frostsichere Platte im geeigneten Format, garantiert einen langlebigen, leicht zu reinigende Oberfläche.

aussenbelage

Einer der ältesten Beläge, welcher immer wieder neu auflebt. Glas, Keramik und Naturstein sind die meist verwendeten Materialien für ein Mosaik. Gestalterisch sind keine Grenzen gesetzt. Je nach Beanspruchung und Design wählen Sie das passende Mosaik.

mozaik1

Kaum ein anderes Material verbindet so viele Vorteile - von den hygienischen bis hin zu baubiologischen Eigenschaften. Keramische Platten sind nicht nur extem strapazierfähig und langlebig, sie sie sind auch pflegeleicht, farb- und lichtecht sowie im hohen Mass kratz- und ritzfest. Dabei sind sie äusserst dekorativ und wohnlich.

Beim Reinigen von Keramik genügt heisses Wasser eventuell mit etwas Zusatz von handelsüblichem neutralen Haushaltreinigern. Bei hartnäckigen Flecken wenden Sie sich an Ihren Fachhändler. Die Behandlung von Flecken ist abhängig vom betroffenen Keramik- oder Natursteinbelag.

Zementäre Fugen sind nicht Säurefest. Bitte beachten Sie, dass der Belag vor dem Reinigen mit Kalkreiniger mit neutralem Wasser genetzt werden muss. Lassen Sie das Reinigungsmittel nicht antrocknen und neutralisieren Sie zum Schluss mit viel Wasser.

Silikofugen sind Wartungsfugen. Die Silikonfugen bleiben am längsten schön, wenn Sie nach dem Duschen getrocknet werden. So entstehen keine Ablagerungen oder Schimmel.

assenbelage2